Verladen kann ganz einfach sein

… wenn du es auf natürliche Weise angehst

Mein Pferd hat Angst vor dem Hänger

15.01.2016

... und die Lösung ist doch so einfach

Eine der größten Schwierigkeiten für Pferdebesitzer ist es, ihre Pferde in den Hänger zu verladen, wenn sie Angst haben. Ich möchte in diesem Artikel gerne aus meiner Erfahrung erzählen, angesammelt in vielen Jahren der Arbeit mit schwierigen Pferden, und beschreiben, wie ich dieses Problem dank den Konzepten und Prinzipien von AsvaNara gelöst habe.

In der Vergangenheit habe ich viele unschöne und gewaltsame Szenen gesehen, wenn die Menschen versucht haben, ihre Pferde in den Hänger zu verladen. Auch ich, bevor ich Natural HorseManShip kennen gelernt habe, hatte große Probleme mit einem meiner Pferde. Jedes Mal, wenn ich es irgendwohin transportieren musste, hatte ich schon Tage vorher quälende Gedanken und die Nacht davor schlief ich jeweils schlecht,  teils mit Albträumen, was am nächsten Morgen alles schief gehen könnte.

Soweit ich beobachten konnte, gibt es zwei verschieden Vorgehensweisen, wenn es ums Hängerverladen geht; die Karotten-Methode und die Peitschen-Methode. Am Anfang versucht man das Pferd zu überreden und lockt es vielleicht sogar mit Futter in den Hänger, dabei versucht man es zu überzeugen, dass es da drin nicht gefährlich sei.

Wenn das aber nicht klappt, ändert sich nach kurzer Zeit die Vorgehensweise; entweder man gibt auf und bleibt zu Hause oder es kommen Emotionen und man wird wütend und versucht das Pferd mit Kraft und Gewalt auf den Hänger zu verladen. Keine dieser Vorgehensweisen ist wirklich effektiv ...    

                                                                   ⇒ lies hier weiter ...