Einige Pferde haben Angst große Gräben zu durchqueren, und manchmal endet es in einem gewaltigen, unkontrollierten Sprung

Am Schluss wird das Pferd den Graben nicht mehr überspringen, sondern ruhig im Schritt durchgehen

Mein Pferd hat Angst vor Gräben

28.01.2016

… mit der Methode AsvaNara kannst Du das rasch lösen

Es kann jedem passieren, dass sein Pferd sich weigert, durch einen großen Graben zu gehen. Dies ist eine sehr unangenehme und peinliche Situation, vor allem wenn es während einem Ausritt mit Freunden passiert, die dann gezwungenermaßen auf uns warten müssen, bis wir das Problem gelöst haben.

Diese Situation macht häufig nicht nur uns, sondern auch das Pferd nervös, und meistens löst sich die Sache so, dass es mit einem Riesensprung über den Graben setzt und wir dabei Kopf und Kragen riskieren. Das muss nicht sein, und der Schlüssel, um beim nächsten Ausritt nicht wieder in dieser Situation zu stecken, ist die gute und richtige Vorbereitung.

Hier in der AsvaNara Akademie legen wir sehr viel Wert auf gute Vorbereitung, und wir lehren allen Pferden, ruhig, gelassen und sicher über alle möglichen Arten von Hindernissen zu gehen.

Wenn wir das Verhalten des Pferdes beobachten, können wir rasch feststellen, welche „Seite des Gehirns“ das Pferd grade benützt. Ist es nervös, erschrickt sich ständig oder rennt um die Hindernisse herum, so bedeutet dies, dass es die rechte, instinktive Gehirnhälfte benutzt ...

                                                                   ⇒ lies hier weiter ...